Termine

Aktuelles

UNIGIS Abschlussarbeiten


Der krönende Abschluss eines UNIGIS MSc Studiums ist sicherlich die Master Thesis. Mit ihr belegen unsere MSc-AbsolventInnen, dass sie den akademischen Grad "Master of Science (Geographical Information Science & Systems)" zu Recht führen.  Im UNIGIS professional Studiengang muss keine Abschlussarbeit verfasst werden. Dennoch nehmen einige Studierende die Möglichkeit war, ein Geoinformatikprojekt durchzuführen und entsprechend zu dokumentieren.

Sie sind auf der Suche nach aktueller Literatur zu Geoinformatik-Themen?
Hier finden sie die mitunter preisgekrönten Abschlussarbeiten unserer AbsolventInnen!

Philip Danuser [12-2016]:

„Die individualisierte Web Map“ Anwendungen für Neogeographen

Diese Arbeit ist online verfügbar: Download


Durch die bessere Verfügbarkeit von Geodaten, dank GPS Geräten und Satellitendaten, sowie der Verbesserung der Internettechnologie, ist die Nachfrage nach Kartenprodukten im Alltag und auch in professionellen Bereichen gestiegen. Zur Darstellung und Verbreitung von Geodaten haben sich in den letzten Jahren Web Map Anwendungen bewährt. Da die Entwicklung einer klassischen Web Map mit einem Client Server Modell technisch anspruchsvoll und aufwendig im Unterhalt ist, wurden Web Map Anwendungen entwickelt, welche eine gesamte Geodaten-Infrastruktur anbieten. Diese Anwendungen bieten Nutzern ohne professionelle GIS-Ausbildung die Möglichkeit Web Maps zu erstellen und zu verbreiten. Im Rahmen dieser Master Thesis wird untersucht, welches die grundlegenden Kriterien sind, um die Funktionen einer Web Map Anwendung zu bewerten. Dazu wird aufgrund eines Anwendungsfalles ein Kriterienkatalog entwickelt, welcher dann zur Evaluation von Web Map Anwendungen herangezogen werden kann. Die einzelnen Kriterien werden basierend auf einer Literaturrecherche bestätigt und gewichtet. Für die Evaluation werden sechs verschiedene Web Map Prototypen mit unterschiedlichen Anwendungen erstellt und deren Funktionen anhand des Kriterienkataloges bewertet und gewichtet. Die grundlegenden Kriterien, um die Funktionen von Web Map Anwendungen zu beurteilen und zu vergleichen, konnten mit dieser Arbeit herausgearbeitet werden. Ein wichtiger Punkt war die Unterscheidung zwischen dem Erstellen und dem Benutzen bzw. Betrachten der Web Map, da sich dabei unterschiedliche Anforderungen ergaben. Weiter zeigte sich, dass die Erstellung eines Kriterienkataloges basierend auf einem Anwendungsfall sehr geeignet war, um eine hohe Praxisnähe zu gewährleisten. Die im Anwendungsfall definierten Anforderungen konnten mit fast allen Web Map Prototypen umgesetzt werden und basierend auf den Prototypen konnten drei Nutzerkategorien bestimmt werden.


Zurck weitere Arbeiten ...